Blue Tubes

Blue Pipeline

Lange her, seit ich das letzte mal ein Foto veröffentlicht habe. Warum so eine lange Pause? Nun, für eine ganze Weile hatte mich einfach der fotografische Blick verlassen. Die Kamera lag verlassen in der Fototasche, langsam entluden sich die Akkus und ganz allmählich geriet sogar das Passwort für meinen Blog in Vergessenheit. Zum Glück gibt es da meine dicke Kladde, in der alles notiert ist. Und so stelle ich heute nach langer Abwesenheit meine neueste Entdecktung vor.

Zwischen einem Stapel blauer Kunststoffrohre entdeckte ich bei einem Ausflug mit meinem Fotofreund Gerd, seiner Frau und meiner Gisi einen kleinen Strauß Kamille, die sich der Sonne entgegen streckte. Der Kontrast der frischen Farben war dann doch nicht zu übersehen. Und so gibt es endlich wieder mal was Neues von mir im Blog.

It´s been a long time, since I published my last Photograph. Why such a long break? Well, for I long time I lost my Photographic view. The camera forgotten in the bag, the batteries without power and my passwort slowly left my mind. Forunately I have my good old diary, where everything is written down. And so I proudly present my newest found.

While having a walk with my Photographer Friend Gerd, his wife and my Girlfriend Gisi I saw this bunch of Camomille, growinf straight to the sun. I love the contrast of the fresh colours and so you can find something new in my blog.

Letzte Nacht…

Dieses Foto spukte schon lange durch meinen Kopf. Ein Hauch von Erotik, die sich nur in der Phantasie abspielt. Wie sagte schon Edward III, König von England: Hony soyt quy mal y pense – Ein Schuft, der Böses dabei denkt.

Vielen Dank an meine Kollegin, die mir die roten Schuhe geliehen hat und an meine Freundin, von der die Perlenkette stammt. Die Wäsche? Der Blick der Verkäuferin beim Bekleidungsdiscounter war das Geld wert 😮

I´ve kept this picture in my mind for a long time. A touch of erotism, but only in fantasy. As Edward III, King of England said: Hony soyt quy mal y pense – A roque who thought bad about it.

Many thanks to my colleague, who lent me the red shoes and to my girl friend, who is the owner of the perl necklace. The lace Panty? The look in the eye of the saleswoman in the budget shop was worth the money 😮

Strawberry Field

Da ist mir doch mal ein seltener Fund gelungen, als mir eine Kolonie der zu dieser Jahreszeit selten anzutreffenden Quark-Erdbeeren vor die Linse geraten ist. Eigentlich in Spanien zu Hause haben sich diese Exemplare in unsere kalten, nördlichen Breiten verirrt.

Am wohlsten fühlt sich die Quark-Erdbeere an ruhigen, kühlen und dunklen Orten, wo sie sich vor ihrem natürlichen Fressfeind, dem Menschen, geschützt fühlt. Pech für die Kleinen, dass sie sich ausgerechnet meinen Kühlschrank als Wohnort ausgesucht hatten. Von der Natur ohne Fluchtreflex in die Welt geschickt, waren sie mir hilflos ausgeliefert. Dumm gelaufen für die Früchte und ein Gaumenschmaus für mich 😮

It was a lucky found, as I met a colony of at this season seldom to find  Quark-Strawberry. Normaly situated in Spain some of them gone be lost in our cold northern hemisphere.

The Quark-Strawberry feel most at home on a quiet, cool and dark place, where she feel secure before human beeings, which is their natural enemy. Misfortune for them that they took my fridge as their home. Made by nature without fugue they where helpless and lost. Hard luck for the fruits and a culinary delight for me 😮

Looking for the Summer

Mit dem Wetter ist das ja in diesem Jahr so eine Sache. Laut Kalender haben wir Winter, aber die Temperaturen erinnern tagsüber eher an den bevorstehenden Frühling. Und das bringt meine gefiederten Freunde ganz durcheinander. Überall hört man sie in den Bäumen und es wird gebalzt, was das Zeug hält. Wollen wir mal hoffen, dass nicht doch noch der Winter einbricht, damit es den Federbällen nicht an den Kragen geht.

Dies ist übrigens mein erster Beitrag für die Aktion Habe gerade Lust, die von Barry ins Leben gerufen wurde. Wer will, kann pro Quartal Fotos zu einem vorgegebenen Thema einstellen. Im ersten Quartal 2012 lautet das Thema „Tiere“.  Da will ich natürlich auch dabeisein und zeige gleich mal eins meiner Lieblingstiere.

This year the weather is really crazy. The calendar is saying that it´s Winter, but the temperatures are a little like Spring. And this is confusing for my  feathered friends. Allover they are singing in the trees. So let´s hope that that the Winter doesn´t come immediately and kill the birds.

Black & White

Strahlendes Weiß und tiefes Schwarz – Hört sich beinahe wie eine Reklame für Waschmittel an.

Dieses Graffiti fand ich auf der Insel Lanzarote an der Uferpromenade in der Haupstadt Arrecife. Die Wand war im strahlenden Sonnenschein so weiß, dass das Licht trotz Sonnenbrille in den Augen weh tat.

Leider verwöhnt uns die Sonne hier in der Heimat nicht mehr mit solchem Glanz. Da bleibt nur die Erinnerung an einen schönen Urlaub und das Träumen von der nächsten Reise.

Übrigens, das ist der 111. Artikel in meinem Blog. Ich finde, das ist ein Grund um mich für alle Besuche und Kommentare zu bedanken.

Bright White and deep black – Sounds like a promotion for a washing powder.

I found this Graffiti on the Island Lanzarote at the waterside promenade in the capital city Arrecife. The wall was so bright in the sunshine that the light hurts my eyes through my sunglasses.

Unfortunately at home the sun don´t shine so bright. So there are only the memories of a fantastic holliday and dreaming about the next journey.

By the way, this is the 111th Article in my blog. In my opinion it´s the right time to say thank you to all the visitors and lots of comments.