Hot Dog

Die kleine Schwester von Lanzarote heißt La Graciosa – die Liebliche. Auf dieser Insel, die scheinbar von der Zeit vergessen wurde, leben nur wenige hundert Einwohner. Und tagsüber hunderte von Touristen, die mit den regelmäßig verkehrenden Schiffen morgens nach La Graciosa und abends zurück nach Lanzarote gebracht werden.

Es gibt keine asphaltierten Straßen und nur eine handvoll, meist sehr betagte Geländewagen. Die Straßen bestehen aus Sand und in der Mittagshitze fühlt man sich wie in einer alten Stadt im wilden Westens in den USA. Kein Laut stört in der Sonnenglut und  nur hin und wieder sieht man einen Menschen über die staubigen Wege laufen. Nach kurzer Zeit in dieser paradiesischen Ruhe spürt man, wie die eigene innere Uhr beginnt, langsamer zu ticken. Nach kurzer Zeit empfand ich sogar das Drücken des Kameraauslösers als Stress. Hier würde ich gerne mal eine oder zwei Wochen Urlaub machen, um total zu entspannen.

Und dann war da dieser Hund.

Es war heiß, unheimlich heiß und der schwarz bepelzte Geselle trabte durch sein Revier, stets darauf bedacht, möglichst im Schatten zu bleiben. Da bekam der Begriff Hot Dog (heißer Hund) eine ganz neue Bedeutung 😮

The little sister of Lanzarote is caled La Graciosa – the Charming. There live only a few hundred People on this Island, which seems to be forgotten by the time. And by day some hundred Tourists which are be brought by ship in the morning and brought back to Lamnzarote in the Evening.

There are no asphalted street and only a handfull of very old all-terrain Vehicles. The streets are made of Sand and in the noonday heat you can feel like in an old Wild West town in the USA. There´s no noise in the heat and only sometimes you can see some people walking across the dusty Roads. It last only a little time and I felt my inner clock was ticking slower. After a very short time it was stressfull to press the Shutter Button  on my Camera. This is the place I like to spent my holiday for some weeks.

Suddendly I saw this dog. It was hot, unbelievable hot and that black fured guy was walking along his terrain, always trying to stay in the shadow. This was the moment the term Hot Dog became a new meaning 😮

Feierabend

Am Ende einer kurvenreichen Fahrt durch die faszinierende Bergwelt Mallorcas erreichten wir den kleinen Hafen Port de Valldemossa. Das an diesem Tag stürmische Meer spritzte weisse Gischt über die Kaimauer und wir mußten aupassen, keine Dusche abzubekommen. Viel ist in diesem Ort nicht los, ideal um zu entspannen. Und es gibt viel zu sehen.

Irgendwie vermittelten die an Land liegenden Boote einen Eindruck von Feierabend. Der Fang war eingebracht, das Tagwerk getan, das war der Film, der in meinem Kopfkino ablief. Mir gefiel besonders ein kleines Boot, an dessen Burg ein Seil festgemacht war. Große Blende, mit dem Zoom ganz nah ran und einen ungewöhnlichen Ausschnit gewählt – fertig!

At the end of a winding road across the fascinating mountain scenery of Mallorca we reached the small village Port de Valdemossa. This day the sea was a little stormy. The sea sprayed white sea foam over the quay wall and we must be very carefull not to take a shower. The village is not much busy, really good to relax. And there´s a lot to see.

Somehow I had the imagination of end of the work time. The daily work was done, the captured fish had been stored, this was the movie I´ve seen in my brain. A great apperture, close up with the zoom and an unusual crop – ready!

Black & White

Strahlendes Weiß und tiefes Schwarz – Hört sich beinahe wie eine Reklame für Waschmittel an.

Dieses Graffiti fand ich auf der Insel Lanzarote an der Uferpromenade in der Haupstadt Arrecife. Die Wand war im strahlenden Sonnenschein so weiß, dass das Licht trotz Sonnenbrille in den Augen weh tat.

Leider verwöhnt uns die Sonne hier in der Heimat nicht mehr mit solchem Glanz. Da bleibt nur die Erinnerung an einen schönen Urlaub und das Träumen von der nächsten Reise.

Übrigens, das ist der 111. Artikel in meinem Blog. Ich finde, das ist ein Grund um mich für alle Besuche und Kommentare zu bedanken.

Bright White and deep black – Sounds like a promotion for a washing powder.

I found this Graffiti on the Island Lanzarote at the waterside promenade in the capital city Arrecife. The wall was so bright in the sunshine that the light hurts my eyes through my sunglasses.

Unfortunately at home the sun don´t shine so bright. So there are only the memories of a fantastic holliday and dreaming about the next journey.

By the way, this is the 111th Article in my blog. In my opinion it´s the right time to say thank you to all the visitors and lots of comments.

Kleine Künstlerin

Auf frischer Tat ertappt habe ich diese kleine Künstlerin, als sie in der Altstadt eine Wand mit einem Graffiti verzierte. Böse konnte ich ihr aber nicht sein, denn bei der Kleinen handelt es sich nur um Bild.

Irgendein unbekannter Künstler hatte die auf Papier gedruckte Zeichnung eines Mädchens über das Graffiti geklebt. Ein echter Hingucker, wie ich finde.

Caught in the act I found this little artist while walking through the historic downtown. But I could no be angry with her, because she was only a picture.

An unknown artist had pasted the sketch of a girl right over the Graffiti. In my opinion it´s a real eye catcher.

Spuren in der Nacht

Während einer Fahrt durch die Stadt habe ich diesen leuchtenden Fußabdruck an einer Hauswand entdeckt. Ein wenig paradox ist das schon, wenn ein Schuhmacher mit einem nackten Fuß Werbung für sein Gewerbe macht.

While driving through the city by night I saw this glowing footprint on a wall. On my opinion it seems to be a little paradox when a shoemaker use a naked foot to promote his trade.