Frohe Ostern!

Und damit wäre auch geklärt, was der Osterhase macht, wenn er die ganzen bunt bemalten Ostereier versteckt hat – In der Sonne sitzen und ausruhen. Frohe Ostern an alle meine Besucher!

Now is cleared, what the Easter Bunny does, after he had hidden all the coloured Easter Eggs – He´s relaxing in the Sun. Happy Easter to all my visitors!

Golgatha

Kommt man am Ende des Weges oben auf dem Hügel an, steht man vor der Kreuzigungsszene. Die Figuren sind so realistisch gearbeitet, dass man glaubt, den Schmerz sehen zu können, wenn der Henker den Nagel ins Fleisch schlägt.

Ganz unabhängig von der persönlichen Glaubenseinstellung ist die Wanderung auf den Hügel und oben angekommen die Rundumsicht über Gozo ein Erlebnis.

Und um die neunte Stunde schrie Jesus laut und sprach:Eli, Eli, lama asabthani?das ist: mein Gott, mein Gott, warum hast Du mich verlassen?

Evangelium nach Matthäus, 27: 46

At the end of the path on top of the hill you stood close to the cruzifixion. The scene is so real that you could believe to see the pain, when the executioner drive the nail into the hand.

Independent from faith the walk along the way and the panoramic view over Gozo is a great experience.

About three in the afternoon Jesus cried out in a loud voice, “Eli, Eli,[c] lema sabachthani?” (which means “My God, my God, why have you forsaken me?”).
Mathew 27:46

Weg nach Golgatha

Die Statuen wurden vor vielen Jahren aus weißem Marmor gemeißelt und haben inzwischen Patina angesetzt. Dadurch wirken die Szenen unglaublich real.

Sie nahmen ihn aber, und er trug sein Kreuz und ging hinaus zur Schädelstätte, welche heißt auf hebräisch Golgatha.
Evangelium nach Johannes 19:17

The Statues were made of white marble many years ago and after that time they are coated with patina. So the scenes look incredible real.

So the soldiers took charge of Jesus. Carrying his own cross, he went out to the place of the Skull (which in Aramaic is called Golgotha).
John 19:17

Dreißig Silberlinge

In dieser Szene des Kreuzwegs ist ein Gespräch zwischen Judas Ischariot und Jesus dargestellt. Der Künstler hat Judas (im Vordergrund) einen Geldbeutel mit den dreißig Silber Münzen in die rechte Hand gegeben.

Da ging er hin der Zwölfe einer, mit Namen Judas Ischarioth, zu den Hohepriestern und sprach:Was wollt ihr mir geben? Ich will ihn euch verraten.Und sie boten ihm dreißig Silberlinge.
Evangelium nach Matthäus 26: 14,15

This scene is showing a dialogue between Judas Iscariot and Jesus. The artist gave Judas (in the foreground) a purse with the thirty pieces of silver into the right hand.

Then one of the Twelve—the one called Judas Iscariot—went to the chief priests and asked, “What are you willing to give me if I deliver him over to you?” So they counted out for him thirty pieces of silver.
Mathew 26:14,15