Blue Tubes

Blue Pipeline

Lange her, seit ich das letzte mal ein Foto veröffentlicht habe. Warum so eine lange Pause? Nun, für eine ganze Weile hatte mich einfach der fotografische Blick verlassen. Die Kamera lag verlassen in der Fototasche, langsam entluden sich die Akkus und ganz allmählich geriet sogar das Passwort für meinen Blog in Vergessenheit. Zum Glück gibt es da meine dicke Kladde, in der alles notiert ist. Und so stelle ich heute nach langer Abwesenheit meine neueste Entdecktung vor.

Zwischen einem Stapel blauer Kunststoffrohre entdeckte ich bei einem Ausflug mit meinem Fotofreund Gerd, seiner Frau und meiner Gisi einen kleinen Strauß Kamille, die sich der Sonne entgegen streckte. Der Kontrast der frischen Farben war dann doch nicht zu übersehen. Und so gibt es endlich wieder mal was Neues von mir im Blog.

It´s been a long time, since I published my last Photograph. Why such a long break? Well, for I long time I lost my Photographic view. The camera forgotten in the bag, the batteries without power and my passwort slowly left my mind. Forunately I have my good old diary, where everything is written down. And so I proudly present my newest found.

While having a walk with my Photographer Friend Gerd, his wife and my Girlfriend Gisi I saw this bunch of Camomille, growinf straight to the sun. I love the contrast of the fresh colours and so you can find something new in my blog.

Dinner for One

Puh, da hätte ich beinahe Barry´s  Aktion Habe gerade Lust verpasst. In jedem Quartal nennt Barry ein Thema und jeder der mag, kann ein passendes Foto veröffentlichen. In diesem Quartal lautet das Thema „Blumen“ und da habe ich in meinem Archiv dieses farbenfrohe Exemplar gefunden. Und damit nicht nur eine Blume auf dem Bild ist, habe ich eine Biene zum Dinner for One eingeladen 😮 Guten Appetit!

Uuups! Nearly I forgot to take part at Barry´s campaign Habe gerade Lust where everyone can present a picture which represents a special theme. This quarter period the theme is „Flowers“ and I found this colourful exemplar in my archiv. I dont´like to show only a single flower and so I invited a Bee to enjoy a Dinner for One 😮

Life´s great Banana Skin

Manchmal meint man, alles ist gut und es könnte einem nicht besser gehen.

Und schon wirft einem das Leben eine Bananenschale in den Weg 😮

Sometime you´re thinking every is well and it couldn´t get better.

Just this moment life will throw down a Banana skin to your feet 😮

Trash can

Schon erstaunlich, wie lange man manchmal braucht, um einen Gegenstand wirklich zu erkennen. In dem kleinen Ort Cala Figueira auf Mallorca gibt es eine wunderbare Bucht, deren Ufer als Schiffanlieger dient. Entlang des Ufers stehen überall diese seltsamen, farbenfrohen Röhren. Anfangs dachte ich, dass es sich vielleicht um Entlüftungsschächte handelt. Unter der Kaimauer gibt es aber nichts zu entlüften, da ist nur das Meerwasser der Bucht.

Es dauerte eine Weile, bis ich mir so ein Ding genau anschaute und erstaunt sah, dass der Verwendungszweck ganz deutlich eingeprägt ist 😮

Sometimes it´s really amazing how many time you someone need to realize what intend of use an object has. In the small village Cala Figueira on the Island Mallorca there´s a marvelous bay. The bay is surrounde by a boardwalk which is used as a shipping pier. Along the boardwalk there are these colourful tubes. In the beginning I thought they are used as a special kind of vebtilation. But under the pier thers´s nothing else than the seawater.

It lasted a while until I examined one of these things more exact. And I found that the usage is engraved very clearly 😮

Euroland ist abgebrannt


Die Zeiten sind rau, das Geld ist knapp, da fällt mir doch ganz spontan das gute alte Wort „Abgebrannt“ als Synonym für „Pleite“ ein.

Und während die eine oder andere Milliarde mal hierhin, mal dorthin verschoben wird, kann man nur ganz entspannt darauf warten, dass von den hübschen Farben, Schwarz, Rot und Gold auch nur noch ein dekoratives Aschegrau übrig bleibt. Und wem greift man Ende dann wieder ganz tief in die leeren Taschen?

The times are rough and we have to manage with little money. Spontaneous I associate this situation with the old german word for burned as a synonymous for bankrupt.

And while one billion after the other is send from here to there we can wait very relaxed for the time when the nice colours Black, Red and Gold turns to grey as ash. And at the end, who is the one who has to pay the bill?