Blue Tubes

Blue Pipeline

Lange her, seit ich das letzte mal ein Foto veröffentlicht habe. Warum so eine lange Pause? Nun, für eine ganze Weile hatte mich einfach der fotografische Blick verlassen. Die Kamera lag verlassen in der Fototasche, langsam entluden sich die Akkus und ganz allmählich geriet sogar das Passwort für meinen Blog in Vergessenheit. Zum Glück gibt es da meine dicke Kladde, in der alles notiert ist. Und so stelle ich heute nach langer Abwesenheit meine neueste Entdecktung vor.

Zwischen einem Stapel blauer Kunststoffrohre entdeckte ich bei einem Ausflug mit meinem Fotofreund Gerd, seiner Frau und meiner Gisi einen kleinen Strauß Kamille, die sich der Sonne entgegen streckte. Der Kontrast der frischen Farben war dann doch nicht zu übersehen. Und so gibt es endlich wieder mal was Neues von mir im Blog.

It´s been a long time, since I published my last Photograph. Why such a long break? Well, for I long time I lost my Photographic view. The camera forgotten in the bag, the batteries without power and my passwort slowly left my mind. Forunately I have my good old diary, where everything is written down. And so I proudly present my newest found.

While having a walk with my Photographer Friend Gerd, his wife and my Girlfriend Gisi I saw this bunch of Camomille, growinf straight to the sun. I love the contrast of the fresh colours and so you can find something new in my blog.

Hinter dem Zaun

Behind the fenceBeim Anblick dieses Motivs fiel mir der Spruch ein, dass das Gras oft dort grüner ist, wo man gerade nicht ist. In diesem Fall scheint die andere Seite des Zauns die bessere Wahl zu sein.

Menschen sind eben so, sie möchten immer genau das haben, was gerade nicht zur Verfügung steht.

At the sight of this scene I remembered the saying, that the grass is always greener on the other side. In this case the other side of the fence seems to be the better place.

I think it´s typical human to whish always things which are not available for the moment.