Dinner for One

Puh, da hätte ich beinahe Barry´s  Aktion Habe gerade Lust verpasst. In jedem Quartal nennt Barry ein Thema und jeder der mag, kann ein passendes Foto veröffentlichen. In diesem Quartal lautet das Thema „Blumen“ und da habe ich in meinem Archiv dieses farbenfrohe Exemplar gefunden. Und damit nicht nur eine Blume auf dem Bild ist, habe ich eine Biene zum Dinner for One eingeladen 😮 Guten Appetit!

Uuups! Nearly I forgot to take part at Barry´s campaign Habe gerade Lust where everyone can present a picture which represents a special theme. This quarter period the theme is „Flowers“ and I found this colourful exemplar in my archiv. I dont´like to show only a single flower and so I invited a Bee to enjoy a Dinner for One 😮

Schönheit am Wegesrand

Die Sonne hat sich schon seit Tagen nicht mehr richtig sehen lassen und allmählich mag ich den grauen Himmel nicht mehr sehen. Mir fehlt die Sonne am blauen Himmel. Da hilft nur ein Griff ins Fotoarchiv, um ein wenig Farbe ins Leben zu zaubern.

Diese Schönheit am Wegesrand habe ich auf meiner Lieblingsinsel Gozo entdeckt. Einfach hingeworfen und sicher schon lange verblüht hat sie ihr strahlendes Aussehen in meinem Archiv bewahrt.

Have not seen the sun for a couple of days and now I don´t like to see the gray sky anymore. I´m missing the sun on a blue sky. So the only thing left is, to grab into my Archiv to bring a little color into life.

I discovered this little Beauty on my favourite Island Gozo. Thrown away and surely faded, I´ve saved her beaming beauty in my Archiv.

Abkühlung

Nach der Gluthitze der letzten Wochen waren die Gewitter und Regenschauer eine willkommene Abwechslung. Innerhalb weniger Minuten fiel die Temperatur von 33° Grad auf angenehme 25° Grad.

Was für eine Wohltat, nicht mehr wie ein Brathähnchen im Backofen im eigenen Saft zu schmoren. Das Ende der  Ströme von Schweiß, die langsam die Wirbelsäule hinunter rinnen.

Die Freude währte leider nicht lange. Ausgerechnet den ersten der Sintflutartigen Wolkenbrüche suchte sich das Dach aus, um undicht zu werden. Während der Regen gegen die Fensterscheiben prasselte, flossen kleine Bäche an der Wand meines Schlafzimmers hinunter.

Jetzt warte ich dringend auf den Dachdecker, damit ich beim nächsten Regenguss nicht im Schlaf ertrinke 🙂

Raus aus dem Pelzmantel

Eine Magnolienblüte mal aus anderer Sicht, ganz nah dran.

Mir ist erst bei dieser Macro-Aufnahme aufgefallen, wie behaart das Deckblatt dieser Frühlingsschönheiten ist.

Eine Bemerkung am Rande:
Im Foto-Forum der Zeitschrift Focus (http://live.focus.de/) wurde das Bild zu Ostern zum Bild der Woche ernannt. Danke schön!

Eisfinger

Eisfinger

Eisfinger

Noch hat der Winter die Natur mit seinen eisigen Fingern fest im Griff.

Aber wie jedes Jahr wird er den Kampf gegen den Frühling verlieren und blühenden Bäumen weichen. Nur noch ein wenig Geduld, dann werden in den Zweigen wieder die Vögel singen und Schnee und Eis sind Vergangenheit.