Eingefangen

Bei einem Spaziergang sah ich an einer Stütze des Brückengeländers einen Ast, an dessen Spitze sich eine Feder verfangen hatte. Das Gegenlicht brachte den filigranen Aufbau der kleinen Feder gut zur Geltung und so entstand, quasi im Vorbeigehen, diese Aufnahme.

Gegenlicht

Bei Düsseldorf ist das Rheinufer von Kies bedeckt. Jedesmal, wenn das Hochwasser zurück gegangen ist, bleiben im Wasser treibender Müll und eine Menge natürliches Treibgut am Ufer zurück.

Und in dem ganzen Chaos erstrahlte im Gegenlicht der untergehenden Sonne ein kleines Grasbüschel und verzauberte für einen Augenblick die Welt mit seinem leuchtenden Grün.

Hemmungslos

Mein erster Gedanke war:
Die untere Fliege ist Blind und die obere Fliege schiebt sie über den Stein. Aber weit gefehlt! Plötzlich wurde mir klar, dass mir Mutter Natur anschaulich zeigte, wo die kleinen Fliegen herkommen.

Ganz ehrlich, bis zu diesem Moment war mir nicht bekannt, wie die Vermehrung bei Fliegen abläuft. Ist ja auch kein Thema, über das man allzu oft nachdenkt 😮

Nun, jetzt weiß ich es, und das alles nur, weil ich zur richtigen Zeit meinen Urlaub auf der maltesischen Insel Gozo verbracht habe.

Zwischenlandung

Es  war an einem warmen Herbstabend Ende September letzten Jahres, als plötzlich dieser unheimliche Geselle neben mir auf einer Parkbank landete.

Den gepanzerten Körper der Sonne zugewandt legte er wohl eine Ruhepause ein und genoss, so wie ich, die letzten Strahlen der Abendsonne. In aller Ruhe konnte ich das Makroobjektiv montieren und meine Aufnahmen machen.

Gerade, als ich zum letzten Mal auf den Auslöser gedrückt hatte, startete er mit leisem Brummen und flog der untergehenden Sonne entgegen.

Men at work

Und schon wieder ist es passiert. Im Rahmen des Monatsthemas „Miniaturen“ wurde eins meiner Fotos im Focus Foto Forum zum Redaktions-Tipp ernannt. Und zusätzlich wurde die Aufnahme Bild der Woche.

Klar, dass mich das richtig stolz macht. So hat sich meine Mühe, die kleinen Modellfiguren auf dem Ei zu fixieren, am Ende gelohnt.

Es war aber auch eine Aktion, die Männchen zu befestigen. Stand der Eine, fiel der Andere um. Oder das Ei rollt weg. Deshab liegt es jetzt auch in einem Bett aus Sand. Ist ein gutes Mittel gegen Rollen.