Dinner for One

Puh, da hätte ich beinahe Barry´s  Aktion Habe gerade Lust verpasst. In jedem Quartal nennt Barry ein Thema und jeder der mag, kann ein passendes Foto veröffentlichen. In diesem Quartal lautet das Thema „Blumen“ und da habe ich in meinem Archiv dieses farbenfrohe Exemplar gefunden. Und damit nicht nur eine Blume auf dem Bild ist, habe ich eine Biene zum Dinner for One eingeladen 😮 Guten Appetit!

Uuups! Nearly I forgot to take part at Barry´s campaign Habe gerade Lust where everyone can present a picture which represents a special theme. This quarter period the theme is „Flowers“ and I found this colourful exemplar in my archiv. I dont´like to show only a single flower and so I invited a Bee to enjoy a Dinner for One 😮

Hemmungslos

Mein erster Gedanke war:
Die untere Fliege ist Blind und die obere Fliege schiebt sie über den Stein. Aber weit gefehlt! Plötzlich wurde mir klar, dass mir Mutter Natur anschaulich zeigte, wo die kleinen Fliegen herkommen.

Ganz ehrlich, bis zu diesem Moment war mir nicht bekannt, wie die Vermehrung bei Fliegen abläuft. Ist ja auch kein Thema, über das man allzu oft nachdenkt 😮

Nun, jetzt weiß ich es, und das alles nur, weil ich zur richtigen Zeit meinen Urlaub auf der maltesischen Insel Gozo verbracht habe.

Zwischenlandung

Es  war an einem warmen Herbstabend Ende September letzten Jahres, als plötzlich dieser unheimliche Geselle neben mir auf einer Parkbank landete.

Den gepanzerten Körper der Sonne zugewandt legte er wohl eine Ruhepause ein und genoss, so wie ich, die letzten Strahlen der Abendsonne. In aller Ruhe konnte ich das Makroobjektiv montieren und meine Aufnahmen machen.

Gerade, als ich zum letzten Mal auf den Auslöser gedrückt hatte, startete er mit leisem Brummen und flog der untergehenden Sonne entgegen.