¡Salud!

Am Abend sitzen wir gerne am Strand, schauen uns einen schönen Sonnenuntergang an und genießen dazu ein Glas Rotwein. Eine milde, warme Brise die übers Meer weht, das Rauschen der Brandung und in der Nacht die Sterne am Firmament. Was kann es schöneres geben?

At sunset we like to sit on the beach, enjoying a Glass of Redwine. A mild breeze from the sea, the roar of the surf and at night the stars in the sky. What could be better?

Vino de Lanzarote

Nur 112 mm Regen pro Jahr, damit ist Lanzarote die trockenste der kanarischen Inseln. Und dennoch haben die Einwohner der Insel eine pfiffige Methode gefunden, wie man nahezu ohne Wasser Wein anbauen kann.

In Trichtern, die in die Erde gegraben und mit Lapilli, einer Form von Vulkanasche, ausgekleidet sind, werden Rebstöcke gepflanzt. Vor dem steten Wind schützen Lavasteine, die um den Rand gelegt werden. Lapilli saugt den Morgentau und die Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese an die Weinreben ab. Und daraus enstehen köstliche Rot- und Weissweinsorten, denen ich nur schwer widerstehen kann.

Only 112 mm Rain per Year, so Lanzarote is the dryest of the Canary Islands. Nevertheless the residents found a smart way to plant Wine with nearly no water.

They div funnels in the earth, fill it with Lapilli, A special kind of Vulcano Ash and cover it with Lavastones along the edge against the Wind. Lapilli sponge up the morning dew and the humidity giving it to the Wine Stock. And so some delicious Red and White Wines are made which I can´t resist very badly.

Life´s great Banana Skin

Manchmal meint man, alles ist gut und es könnte einem nicht besser gehen.

Und schon wirft einem das Leben eine Bananenschale in den Weg 😮

Sometime you´re thinking every is well and it couldn´t get better.

Just this moment life will throw down a Banana skin to your feet 😮

Strawberry Field

Da ist mir doch mal ein seltener Fund gelungen, als mir eine Kolonie der zu dieser Jahreszeit selten anzutreffenden Quark-Erdbeeren vor die Linse geraten ist. Eigentlich in Spanien zu Hause haben sich diese Exemplare in unsere kalten, nördlichen Breiten verirrt.

Am wohlsten fühlt sich die Quark-Erdbeere an ruhigen, kühlen und dunklen Orten, wo sie sich vor ihrem natürlichen Fressfeind, dem Menschen, geschützt fühlt. Pech für die Kleinen, dass sie sich ausgerechnet meinen Kühlschrank als Wohnort ausgesucht hatten. Von der Natur ohne Fluchtreflex in die Welt geschickt, waren sie mir hilflos ausgeliefert. Dumm gelaufen für die Früchte und ein Gaumenschmaus für mich 😮

It was a lucky found, as I met a colony of at this season seldom to find  Quark-Strawberry. Normaly situated in Spain some of them gone be lost in our cold northern hemisphere.

The Quark-Strawberry feel most at home on a quiet, cool and dark place, where she feel secure before human beeings, which is their natural enemy. Misfortune for them that they took my fridge as their home. Made by nature without fugue they where helpless and lost. Hard luck for the fruits and a culinary delight for me 😮

Teatime

 

Schreckliches Wetter, den ganzen Tag regnete es in einer Tour. Ideal, um mit einem Buch und einer Tasse Tee die Zeit zu verträumen. Als ich den gebrauchten Teebeutel wegwerfen wollte, kam mir die Idee zu diesem Foto. Eine kleine Erinnerung an einen freundlichen Teebeutel, der mir den Tag verschönt hat.

Awfull weather, it was raining all over the day. Perfect for dreaming with a book and a cup of tea. As I wanted to throw away the used teabag I had the idea for this photograph. A little reminder of a frienly teabag who beautifies my day.