Nirgendwo

Manchmal hilft einem der Zufall und schon entdeckt man ein schönes Motiv am Wegesrand.

Auch in diesem Jahr haben wir uns in der Gegend von Playa Blanca verfahren. Abseits der Hotelanlagen gibt es in der Ebene von El Rubicón eine Menge Straßen, die entlang nie fertig gestellter Appartmentbauten ins Nirgendwo führen. Und mitten im Nirgendwo steht dieser einsame Briefkasten weitab von allen Wohnhäusern. Wer mag dort seine Post abholen?

Nowhere

Sometimes you need fortuity to find a funny motif along the way.

Allthough this year, while we lost our way one more time as we did the years before in Playa Blanca. Faraway from the Hotels in the plain of El Rubicón there are many roads which leeds to Nowhere. And in the middle of Nowhere I found this lonesome Post Box faraway from any house. Who might catch his Letters there?

6 Gedanken zu „Nirgendwo

  1. Hi Rolf!
    …und wo es eine Briefkasten gibt, kommen die Menschen schnell nach.
    Und dann ist es mit dieser wunderbaren Einsamkeit vorbei. Da verrate ich mal besser nicht, an welcher Stelle es so viel freies Land zum bebauen gibt 😉

  2. Hallo Sabine,
    auf die Idee bin ich nicht gekommen, haette mich aber auch nicht getraut.
    Und wer weiss, wer da geantwortet haette 😮

  3. Da haettest Du eine Postkarte mit Deiner Adresse reinstecken sollen. Vielleicht haette der Besitzer dieses Briefkasten ja geantwortet. 😉

  4. Hi Conny!
    Nein, habe ich nicht. Wer weiß, wer dann zurück geschrieben hätte? 😉
    Nee, nee, da habe ich lieber mein Foto geschossen und dann die unendlich erscheinenden Weite genossen.
    LG Thomas

  5. Schön gesehen Thomas, dieses Motiv hätte mir auch gefallen und mich dazu inspiriert, ein paar Zeilen hineinzustecken……hast Du? Irgendwie richtig abenteuerlich! Das Bild gefällt mir sehr mit den Umrissen der Berge im Hintergrund!
    LG Conny!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.