Die Kathedrale von Palma

Während unseres Kurzurlaubs wohnten wir Can Pastilla, nur etwa 9 km von Palma entfernt. Klar, dass wir die milden Abende nutzten, um diese herrliche Stadt zu erkunden. Direkt an der Uferpromenade liegt die große Kathedrale von Palma.

Schon bei Tag ist dieses imposante Bauwerk ein Blickfänger. Bei Nacht jedoch verwandelt sich die Kathedrale in einen Traum aus Stein. Ganz entspannt kann man auf der Promenade vor der Kathedrale in einem Cafe sitzen und den Anblick genießen.

Bei unserer Wanderung durch die nächtliche Stadt entdeckten wir, dass neben dem Besuchereingang eine Tür offen stand. Kurzentschlossen nutzten wir die Gunst der Stunde und betraten das Innere und reisten mit einem Schritt zurück in die Vergangenheit. Die Kathedrale war nur spärlich beleuchtet und es fehlte das prächtige Farbenspiel, dass die bunten Bleiglasfenster bei Tag erzeugen. Dafür wurden wir mit einer unhimliche Atmosphäre belohnt. In einer dem Eingang gegenüberliegenden Seite stand eine große Gruppe Spanier, die einem Redner lauschten, der dort mit kräftiger Stimme einen Vortrag hielt. Das Ganze erzeugte eine unheimliche Stimmung, die durch das Ehrfurcht gebietende Innere der Kathedrale noch verstärkt wurde.

Leider währte unsere eklusive Besichtigungtour nur kurze Zeit. Nach einer knappen viertel Stunde kam ein Aufseher auf uns zu und teilte uns lächelnd mit, dass die die Kathedrale geschlossen sei und wir gerne am nächsten Tag ab 10.00 Uhr wieder kommen könnten. Nun, wir hatten eine Sonderbesichtigung der Extraklsse hinter uns und außerdem 4,00 Euro pro Nase gespart 😮

During our short Trip to Mallorca we stayed in Can Pastilla, only 9 km away from Palma, the Capital City of Mallorca. Natural we spend the warm and mild nights to explore the City. The Cathedral of Palma is situated close to the waterside promenade.

At day time it is an imposing building. But by night it alternates to a dream of stone. Relaxed we were sitting together in a small Café in the opposite of the Cathedral.

As we walked through Palma by night we found an open door and entered the Cathedral. With on single step we made a trip into the past. The Cathedral was very low illuminated and we missed the colours of the leaded windows, we saw by day. Instead of the colours we found a mystery atmosphere. In the oposite of the door there where standing a lot of spanish people, listening to a speaker, who was talking with his imposant voice. It was really scary.

After a quarter hour our visit just ended as a guard came to us with a smile on his face. He told us, that the Cathedral is closed and we are allowed to come back next morning at 10.00 am. Ok, we had have a special sightseeing and saved 4,00 Euro per person 😮

6 Gedanken zu „Die Kathedrale von Palma

  1. Hallo Conny,
    ich freue mich, dass Du in Gedanken auch in der Kathedrale von Palma sein konntest. Und natürlich auch darüber, dass Dir die Nachtaufnahme gefällt. Da habe ich das schwere Stativ wenigstens nicht umsonst durch die Nacht geschleppt 😉

  2. Bestimmt wird dann keiner zu dieser Schneekugel-Kathedrale pilgern 😉
    Wird auch schwer sein, das nach zu prüfen, ein paar Jahrhunderte Wartezeit dürfte meine Möglichkeiten übersteigen 🙁

  3. Eine fantastische Nachtaufnahme!!!! Und dank Deiner kleinen Geschichte durfte ich auch ein bisschen im Inneren der Kathedrale dabei sein, war sehr schön!!! LG Conny!

  4. Schneekugel-Kathedrale finde ich jetzt für den Anfang auch nicht so schlecht. Wer weiß was daraus wird wenn man Ihr ein paar Jahrhunderte gibt. 😉

  5. Hi Gerd,
    ja, die alten Baumeister, da wurde noch individuell gebaut. Hat zwar meist ein paar Jahrhunderte gedauert, aber dafür war es dann meist umso prachtvoller.
    Hast aber recht, für 4,00 Euro gibts nicht mal ´ne Schneekugel-Kathedrale.

  6. Ein Prachtteil von Kathedrale, so liebe ich mir das. Nicht kleckern, klotzen war hier eindeutig die Devise. Die Kirchensteuer muss ja halt auch irgendwo hin. Mit 4 € Eintritt bekommst Du so was jedenfalls nicht gebaut. 😉

    LG Gerd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.