Gegenlicht

Bei Düsseldorf ist das Rheinufer von Kies bedeckt. Jedesmal, wenn das Hochwasser zurück gegangen ist, bleiben im Wasser treibender Müll und eine Menge natürliches Treibgut am Ufer zurück.

Und in dem ganzen Chaos erstrahlte im Gegenlicht der untergehenden Sonne ein kleines Grasbüschel und verzauberte für einen Augenblick die Welt mit seinem leuchtenden Grün.

3 Gedanken zu „Gegenlicht

  1. Danke für das Lob und schön, dass es Dir gefällt. Manchmal braucht es eben ein wenig Glück, um ein schönes Bild mitzunehmen.

  2. Gut gesehen und 1A komponiert. Gefällt mir sehr, wie du mit der Schärfe gespielt hast. Aber auch die Beschreibung war toll!
    LG, Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.