Zwischenlandung

Es  war an einem warmen Herbstabend Ende September letzten Jahres, als plötzlich dieser unheimliche Geselle neben mir auf einer Parkbank landete.

Den gepanzerten Körper der Sonne zugewandt legte er wohl eine Ruhepause ein und genoss, so wie ich, die letzten Strahlen der Abendsonne. In aller Ruhe konnte ich das Makroobjektiv montieren und meine Aufnahmen machen.

Gerade, als ich zum letzten Mal auf den Auslöser gedrückt hatte, startete er mit leisem Brummen und flog der untergehenden Sonne entgegen.

Ein Gedanke zu „Zwischenlandung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.