Unten am Fluss II

Eigentlich wollte ich dem Himmel ein wenig mehr Farbe einhauchen. Aber selbst den RAW-Daten sind irgendwo Grenzen gesetzt. Was nicht da ist, ist eben nicht da. Übrig bleibt ein weißer, konturloser Himmel.

Dafür hat das Spielen mit der Tonwertkorrektur die anderen Farben intensiver gemacht. Herausgekommen ist ein Bild, dass ein wenig was von einer Crossentwicklung hat. Für diesen Effekt hat man ja früher, zu analogen Zeiten, einen Film mit dem jeweils gegenteiligen Verfahren entwickelt. Also einen Farbnegativfilm mit dem Positivverfahren und einen Farbpositivfilm mit dem Negativverfahren. Heraus kamen dann eben solche krossen Farben. Digital ist das heute viel einfacher geworden und man spart sich auch noch die ganze Chemie.

Mit dieser verträumten Flusslandschaft wünsche ich allen Besuchern ein gesundes und gutes neues Jahr 2011.

3 Gedanken zu „Unten am Fluss II

  1. Es war auch ein bitterkalter Tag, zumindest für uns in Deutschland 😮
    Der Himmel war mit dicken Schneewolken verhangen und kurze Zeit später schüttete Frau Holle auch wieder die Betten aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.