Abendglut über dem Vulkan

Heute gibt es noch ein Bild von einem Ende. Diesmal vom Ende eines herrlichen Urlaubstags auf Lanzarote.

Wir hatten einen Abendspaziergang am langen Sandstrand Los Pocillos nahe Puerto del Carmen unternommen. Barfuss im Sand, die Füße von den Wellen des Atlantik umspült, liefen wir in nordöstlicher Richtung, der Nacht entgegen. Als Fotograf ist man auch auf eine gehörige Portion Glück angewiesen und so habe ich im richtigen Moment über meine linke Schulter zurück geschaut. Dabei ist diese Aufnahme entstanden.

Mich erinnert das Bild an das Plattencover „Hotel California“ der Eagles aus dem Jahre 1976.

On a dark desert highway, cool wind in my hair
Warm smell of lolitas, rising up through the air.
Up ahead in the distance, I saw a shimmering light.
My head grew heavy and my sight grew dim
I had to stop for the night.
„Hotel California, Eagles 1976“

Heute wie damals weckt dieses Lied unglaubliche Emotionen in mir.  Unendlich oft haben wir das Lied gehört und jeder hatte seine eigenen Träume dazu.
Eine Freundin hatte den Text damals mit einer Schreibmaschine (!) abgetippt und mir einen Durchschlag davon gegeben. Die schon etwas Älteren werden sich noch an Schreibmaschinen erinnern,  den anderen sei gesagt, dass mit diesen, aus heutiger Sicht vorsintflutlichen, mechanischen Vorläufern moderner Drucker Schriftstücke angefertigt wurden 😮

2 Gedanken zu „Abendglut über dem Vulkan

  1. Hi Conny!
    Ich beherrsche zwar kein Yoga, aber ich weiß, was Du meinst. Ich habe in diesem Augenblick auch meine Seele baumeln lassen und mich ganz einer tiefen Entspannung hingegeben.

  2. Bei diesem romantischen Anblick komme ich auch in´s Träumen. Tja, das Glück des Fotografen war mit Dir, ach ja und das Motivauge auch. 🙂 Herrlicher Anblick und mit der Melodie Deines beschriebenen Liedes im Ohr, wirkt es wie Yoga auf die Seele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.