Elementare Krönung

Das Spielen mit dem Element Wasser hat mich sehr gefesselt. Über dreihundert Mal habe ich auf den Auslöser gedrückt und häufig nur noch die Kuhle im Wasser erwischt, nachdem der Tropfen schon eingetaucht war.

Wegen der großen Mühe, eine schöne Aufnahme zu erhalten, freue ich mich besonders über die Krone aus Wasser, die mit glitzernden Tröpfchen verziert ist.

Meine Experimentierfreude ist ungebrochen und so ist damit zu rechnen, dass mich die Tröpfcheninfektion in Kürze wieder packt.

8 Gedanken zu „Elementare Krönung

  1. Hallo Raul,
    gern geschehen, schließlich hilft man sich doch, so von Fotograf zu Fotograf :o)
    Freue mich schon, mehr von Deinen Bildern zu sehen. Habe Deinen Blog abboniert, um nichts zu verpassen.

  2. Da Du das selber schon erfolgreich probiert hast, weißt Du ja, wie aufwändig solche Aufnahmen sind.
    Zur Aufnahmetechnik habe ich hier einen Link für Dich: http://www.fotoholiker.com/foto/wassertropfen-fotografieren
    Das Problem mit kurzer Zeit und guter Ausleuchtung löst Du am Besten mit einem externen Blitz. Muss auch kein Systemblitz sein. Google ma nach dem Begriff „Strobist“. Da findest Du ohne Ende Tipps zum entfesselten Blitzen im manuellen Modus mit Nicht-Systemblitzen.

  3. Hi Sabine,

    zuerst einmal, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.

    Den Fokus zu setzen war sehr einfach. Ich habe die Tropfen fallen lassen und an der Stelle, wo sie auf das Wasser auftrafen, ein Lineal hinein gehalten. Dieses habe ich mit einer LED-Taschenlampe beleuchtet und darauf fokussiert. Anschließen habe ich den Autofokus ausgeschaltet und hatte bei Blende F8 bzw. Blende F11 ein schönes, scharfes Bild.

    P.S.: Schau mal wieder vorbei, es gibt wieder was Neues zu sehen.

  4. Hab‘ nochmal eine (vielleicht dumme) Frage… Wie schaffst Du es, dass der ‚richtige‘ Punkt scharf ist?

  5. Hallo Sabine, meine treue Besucherin.
    Es war eine ziemliche Arbeit, den „richtigen“ Tropfen einzufangen. Und da ist es schön zu sehen, dass das Bild auch gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.